UFM e.V.

Im Zuge der Eröffnung der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in der Schnackenburgallee – welche sich in unmittelbarer Nähe des Volksparkstadions befindet – hat sich vor 3 1/2 Jahren eine Gruppe von (größtenteils) HSV-Fans zusammengefunden, um gemeinsam mit geflüchteten Menschen Sport- und Freizeitangebote zu gestalten. Aus ersten spontanen Besuchen in der Unterkunft hat sich inzwischen, unterstützt durch das HSV-Fanprojekt, eine komplexe Initiative mit einer breiten Infrastruktur entwickelt. Resultat dessen ist die Gründung des Vereins „United-Football-Movement e.V.“ mit Sitz im HSV-Fanhaus, in welchem die Strukturen der Projekte mit Geflüchteten gebündelt werden.
„United-Football-Movement e.V.“ als eine allen Menschen zugängliche und offenstehende Organisation hat sich somit zum Ziel gesetzt, geflüchtete Menschen in Hamburg willkommen zu heißen und die Leidenschaft für den Sport (Fußball, Volleyball, Basketball, Tischtennis) mit ihnen zu teilen. Konkret besteht das Angebot aus folgenden mehrmals wöchentlich stattfinden Veranstaltungen:

  • Sport für Kids

Jeden Sonntagnachmittag findet in der Stadtteilschule Bahrenfeld ein Bewegungsangebot für Kinder und Jugendliche aus der ZEA Schnackenburgallee und den Wohnunterkünften am Albert-Einstein Ring, der August-Kirch Str., dem „Parkplatz Grün“ sowie der Notkestr. 25 statt.

  • Fußball für Erwachsene

Jeden Sonntagabend wird in der „Volksbankarena“ (gegenüber dem Volksparkstadion) ein „freies Kicken“ für Erwachsene angeboten. Bei schönem Wetter sowie in den Sommermonaten weicht das Angebot auf den „Jedermann-Platz“ – einen vom Hamburger Weg finanzierten Kunstrasenplatz neben dem Volksparkstadion – aus. Hierbei kann das UFM-Team auf die Mithilfe erfahrener HSV-Jugendtrainer zurückgreifen.

Diese Kooperation ist über den HSV e.V. entstanden, welcher ebenfalls seit einiger Zeit Fußballangebote für Geflüchtete initiiert und mit dem  „Welcome Team“ seit dieser Saison sogar eine eigene Mannschaft für den offiziellen Spielbetrieb der Hamburger Kreisklasse gemeldet hat.

 

  • Volleyball

Parallel zum Fußballangebot  findet am Sonntagabend eine weiteres Sportangebot für Erwachsene statt. Ab 19 Uhr haben die Erwachsenen die Möglichkeit die Turnhalle in der Wormser Str. nach ihrem belieben zu nutzen. Die von den Geflüchteten präferierte Sportart ist hierbei Volleyball. Gerne wird die Turnhalle aber auch für Tischtennis oder Basketball genutzt.

  • Sport für Frauen

Ein Sportangebot, welches ausschließlich von Frauen für Frauen ab 16 Jahren organisiert wird, findet seit April 2017 jeden Donnerstag in der „Volksbankarena“ statt. Welche Sportarten dabei ausgeübt werden, orientiert sich an den Wünschen und Ideen der Teilnehmerinnen. So befindet sich derzeit ein „Fahrradlernkurs“ für Frauen im Aufbau.

  • Fanhaus Café

Jeden Dienstag ab 17 Uhr öffnet das HSV-Fanhaus, für das vom UFM organisierte „Fanhaus Café“ seine Pforten. Neben einer ständig wechselnden Kochgruppe – welche sich um das leibliche Wohl der Teilnehmer*innen kümmert und den zentralen Anknüpfungspunkt des interkulturellen Miteinanders bildet – bietet das Café einen offenen Raum für alle!

So werden z.B. Gemeinschaftsspiele gespielt, Fußball-Wettbewerbe der Europa- und Champions-League im TV verfolgt oder der vorhandene Tischkicker von den Besucher*innen genutzt. 

         

Aktuelle Informationen zum United Football Movement e.V. erhaltet ihr hier