Sonderausstellung im HSV-Museum

Die Geschichte der HSV-Fans

Fan sein — das ist Emo­ti­on pur: Von Freu­de bis Frus­tra­ti­on. Von Gesän­gen bis Gewalt. Das HSV-Muse­um führt euch durch die beweg­te Geschich­te der Fans des HSV vom Kai­ser­reich bis heu­te. Es geht zum alten Rothen­baum-Sta­di­on und den Rei­sen zu den gro­ßen End­spie­len. Die Anfän­ge und Ent­wick­lun­gen der Fan­clubs wer­den genau­so ergrün­det wie der Ein­fluss von Jugend­kul­tu­ren auf die Fan-Sze­ne. Die Aus­stel­lung beleuch­tet die Pro­ble­ma­tik gewalt­be­rei­ter Fans sowie die dar­aus resul­tie­ren­den Pro­jek­te für Gewalt­prä­ven­ti­on — die rund um die aktu­el­len Der­bys wie­der an Bedeu­tung gewon­nen haben. Zeit­zeu­gen berich­ten von Spie­len von den 20er Jah­ren bis heu­te. Aktu­el­le Fan­ge­sän­ge las­sen Euch die Sta­di­on­at­mo­sphä­re erle­ben. Ob Fotos, Fan­zines oder Fan­club­auf­nä­her: Die neue Son­der­aus­stel­lung über und von Fans lässt die Geschich­te der HSV-Fans leben­dig wer­den. Auch das HSV-Fan­pro­jekt hat sei­nen Platz in der Son­der­aus­stel­lung gefun­den, die ein Muss für alle Fuß­ball­fans ist.

Schreibe einen Kommentar