HSV-Fans engagieren sich gegen Diskriminierung

Die Anti-Diskriminierungs-AG der HSV-Fans ist weiter aktiv. Beim Spiel gegen Borussia Mönchengladbach wird ein ganz besonderes Banner mit der Aufschrift „Fußballfans gegen Homophobie“ den Volkspark schmücken. Dieses Banner soll auf das Problem der Schwulen- und Lesbenfeindlichkeit im Fußball aufmerksam machen.

Wer sich beim Spiel gegen Borus­sia Mön­chen­glad­bach im Sta­di­on genau umsieht, wird neben all den bekann­ten HSV-Zaun­fah­nen auch einen unbe­kann­ten Ban­ner ent­de­cken.

Es lässt sich sagen, dass eine gesamt­ge­sell­schaft­li­che Ent­wick­lung es homo­se­xu­el­len Men­schen mehr und  mehr ermög­licht sich zu ihrer Sexua­li­tät zu beken­nen ohne dis­kri­mi­niert zu wer­den. Den­noch gilt dies noch nicht für alle Berei­che des Lebens und ins­be­son­de­re lei­der noch nicht im Fuß­ball.

Homo­pho­bes Ver­hal­ten erle­ben wir nicht nur auf den Tri­bü­nen in Form von Schmäh­ge­sän­gen, son­dern auch in den Ver­ei­nen und Ver­bän­den in Form von Tabui­sie­rung. Homo­pho­bie bezeich­net im Spe­zi­el­len die meist unbe­wuss­te irra­tio­na­le Angst vor homo­se­xu­el­len Lebens­wei­sen und eige­nen weib­li­chen bzw. männ­li­chen Per­sön­lich­keits­an­tei­len, sowie im Wei­te­ren die Nicht-Akzep­tanz und Dis­kri­mi­nie­rung von homo­se­xu­el­len Men­schen.

Um die­ses Pro­blem spe­zi­ell im Fuß­ball­zu­sam­men­hang zu the­ma­ti­sie­ren und ihm ent­ge­gen­zu­tre­ten, schickt die Abtei­lung Akti­ve Fans des Ber­li­ner Sechst­li­gis­ten Ten­nis Borus­sia zusam­men mit dem Pro­jekt Soc­cer Sound des Les­ben- und Schwu­len­ver­ban­des Ber­lin-Bran­den­burg im Rah­men der Akti­on Fuß­ball­fans gegen Homo­pho­bie ein Ban­ner auf die Rei­se zu Ver­ei­nen und in Fan­kur­ven  www.fussballfansgegenhomophobie.blogsport.de

Die Anti-Dis­kri­mi­nie­rungs-AG, die bereits in der letz­ten Sai­son den Akti­ons­tag für Viel­falt durch­ge­führt hat, unter­stützt die­se Akti­on und wird beim Heim­spiel gegen Borus­sia Mön­chen­glad­bach das Ban­ner im Sta­di­on auf­hän­gen und das Pro­blem Homo­pho­bie auch beim HSV the­ma­ti­sie­ren. Wei­te­re Infos und Mate­ri­al rund um die Kam­pa­gne bekommt ihr am Fan­pro­jekt-Stand in der Nord-Ost Ecke des Sta­di­ons. Außer­dem wer­den Ver­tre­te­rIn­nen von TeBe auf dem Volks­par­kett zu Gast sein, um über die Akti­on und ihre Ent­ste­hung zu berich­ten.

Kommt vor­bei!

Wei­te­re Aktio­nen der Anti-Dis­kri­mi­nie­rungs-AG der HSV-Fans sind im Rah­men der anste­hen­den Fare-Action-Wochen (12.–25. Okto­ber) in Pla­nung.

Schreibe einen Kommentar